Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
Freitag, 18. Oktober 2019
   
Mediensuche Einfache Suche
Ihre Mediensuche
1 von 60
Pius XII.
der Papst, der geschwiegen hat
Verfasser: Cornwell, John
Jahr: 1999
Verlag: München, Beck
Mediengruppe: Sachbuch
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Standorte: Kyk Pius Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt Cornwell (zuletzt: BA 10/92) zeichnet den Lebensweg von Papst Pius XII. nach, wobei er den Schwerpunkt auf die Konkordatspolitik mit Hitler und das Schweigen als Papst zum Holocaust legt. Er sieht in Pacellis Verhalten Machtstreben und Einvernehmen mit Hitlers Tyrannei. Cornwells Thesen sind umstritten. Neu und fraglich ist z.B. sein Vorwurf, Pius XII. sei antisemitisch gewesen. Seine Belege haben mich nicht überzeugt. Aufschlussreich ist hingegen die Beschreibung der Entstehung des Konkordats, womit eine Aufwertung Hitlers verbunden war. Diese Konkordatspolitik und das öffentliche Schweigen zur Vernichtungspolitik Hitlers wertet Cornwell als Komplizenschaft. Insgesamt ein teilweise provokatives, spannend zu lesendes Werk über ein kontroverses Thema, zu dem das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Mit gutem Literaturverzeichnis. Ältere Bücher zu dieser Problematik behalten ihre Aktualität, z.B. Carlo Falconi: "Das Schweigen des Papstes" (BA 230, 75), Pinchas Lapide: "Rom und die Juden" (BA 240, 209) und Klaus Scholder: "Die Kirchen und das Dritte Reich (Band 2: ID 17/86). - Grundbestandstitel. (1)
Details
Verfasser: Cornwell, John
Jahr: 1999
Verlag: München, Beck
Systematik: Kyk
ISBN: 3-406-45472-0
Beschreibung: 483 S. : Ill.
Originaltitel: Hitler's pope <dt.>
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Sachbuch
Start    |    Kinder    |    Mein Konto
Copyright 2011 by OCLC GmbH