Donnerstag, 3. Dezember 2020
   
Mediensuche Einfache Suche
Ihre Mediensuche
Die Bibliothekarin von Auschwitz
Roman nach einer wahren Geschichte
Verfasser: Iturbe, Antonio
Jahr: 2020
Verlag: München, Pendo
Mediengruppe: Schöne Literatur
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
 Vorbestellen Zweigstelle: Stadtbücherei Standorte: Itur Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 19.01.2021
Inhalt
Während des Zweiten Weltkrieges:
Im KZ Auschwitz-Birkenau hat der Blockälteste Fredy Hirsch eine Schule aufgebaut, deren wertvollster Besitz acht alte Bücher sind. Die damals 14-jährige Dita Kraus wird von ihm zur Bibliothekarin ernannt, die die Bände künftig verstecken soll. Dita kümmert sich mit äußerster Hingabe um die kleine Bibliothek, denn die Bücher schenken Licht, dort wo nur Dunkelheit zu scheinen herrscht und bieten einen Anker, wenn der Schmerz übermächtig wird. Die Bücher begleiten Dita und die anderen Häftlinge, bis wieder ein neuer Hoffnungsschimmer zu erkennen ist.
Details
Verfasser: Iturbe, Antonio
Jahr: 2020
Verlag: München, Pendo
ISBN: 978-3-86612-470-7
2. ISBN: 3-86612-470-8
Beschreibung: 2. Aufl., 461 S.
Schlagwörter: Hirsch, Fredy, Konzentrationslager Auschwitz, Konzentrationslager Birkenau, Kraus, Dita, Weltkrieg <1939-1945>, Birkenau <Auschwitz> / Konzentrationslager, Hirsch, Alfred, Zweiter Weltkrieg
Beteiligte Personen: Will, Karin [Übers.]
Originaltitel: La bibliothecaria de Auschwitz <dt.>
Fußnote: Literaturverz. S. 461
Mediengruppe: Schöne Literatur
Start    |    Kinder    |    Mein Konto
Copyright 2011 by OCLC GmbH